Rebirthing – Atemtherapie

Rebirthing Atemtherapie
“Wiedergeboren zu sein bedeutet, die negativen Erinnerungen zu beleuchten, die in uns zurückgelassen wurden.“
(Leonard Orr)

Rebirthing ist eine holistische Heilmethode, die in den 70er Jahren durch den US-Amerikaner Leonard Orr entwickelt wurde. Bei dieser intensiven Atemtechnik handelt es sich um einen zirkulären Atmenrhytmus bei dem man ohne Pause ein- und ausatmet.

In unserem Körper speichern sich alle Ereignisse. Von vorgeburtlichen Erlebnissen, der Geburt selbst bis hin zu späteren einschneidende Vorkommnissen. Diese manifestieren sich teilweise als zellulare Blockaden und werden durch den Atem, der eine Brücke vom Unterbewusstsein zum Bewusstsein ist, freigesetzt.

Wenn man über einen längeren Zeitraum ohne Atempause kreisförmig atmet, wird mehr Energie (Prana, Chi) aufgenommen als üblich. Aufgrund des erhöhten Energieflusses kann Unterdrücktes gelöst werden und es können verschiede Erscheinungen auftreten:

  • Körperliche und seelische Blockaden werden spürbar
  • Prägende, blockierende Ereignisse aus der Vergangenheit, wie z.B. die Geburt, tauchen im Bewusstsein auf
  • Befreiung der blockierten Atmung
  • Erfahrung von spirituellen oder bewusstseinserweiternden Erlebnissen

Ziel ist es, sich durch diese prägenden Lebensepisoden hindurch zu atmen bis die Blockaden aufgelöst sind. Dieser Prozess führt zu einer Transformation unserer begrenzenden Gedanken und Emotionen. So können wir unser Potenzial voll ausschöpfen.

Die Sitzung:

Eine Sitzung beginnt mit einem Vorgespräch und einer theoretischen Einführung in die Rebirthing Technik. Anschliessend kommt es zur Atemphase, bei der man meist liegend bis zu einer Stunde durch die Nase kreisförmig ein- und ausatmet. Die Sitzung wird mit einem Abschlussgespräch beendet in dem die Erfahrungen und Einsichten besprochen und integriert werden, so dass sie uns in unserem vollen Lebensausdruck nicht mehr behindern. Auch wird der Affirmationstechnik gearbeitet um negative Gedankenmuster aufzulösen.

Nach einer Sitzung fühlt man sich meist tief entspannt und befreit. Man könnte sagen “wie neu geboren.Es wird empfohlen, mindestens zehn Einzelsitzungen durchzuführen, um den normalerweise gehemmten Atemmechanismus freizugeben und dann allein zu Hause üben zu können. Sobald der Atem frei ist, kann man Sitzungen in heißen oder kalten Wasserbädern durchführen. In diesen Sitzungen ist der Kopf unter Wasser (ein Tauchschlauch wird zum Atmen verwendet). Diese Sitzungen sind normalerweise intensiver und können dazu führen, dass Menschen zu vorgeburtlichen Bewusstseinszuständen zurückkehren und Erinnerungen an ihre Geburt haben.

Was bewirkt Rebirthing auf Körper, Geist und Seele?

  • eine tiefere gedankliche Bewusstheit und Klarheit
  • Förderung von positive und kreativen Denken
  • Auflösung von Ängsten
  • Transformierung von pessimistischen zu lebensbejahenden Gedanken
  • Entspannung und Körperliches Wohlbefinden
  • Selbsterkenntnis und Selbstvertrauen
  • Verbundenheit mit allen was ist und Lebensvertrauen
„Das Atmen neigt automatisch zur Transzendenz des Geistes.“
(Leonard Orr)

Rebirthing im Wasser